DSC05574-c-Kopie.jpg
DSC03831-c-Kopie.jpg
SDSPC1.jpg
Fotos: Uwe Heinrich

Fotos: Uwe Heinrich

Sadspace

junges theater basel

Die Selbsterkundungen, die Berichte aus dem reichen Performace-Lebensschatz der U20, wirken (…) Sie brechen die Mauern auf und übernehmen den Abend komplett. - bz basel

Vielmehr funktionieren in SADSPACE die ironischen Momente, ausgelöst durch kurze Nebenbemerkungen (…) Sie durchbrechen den Strudel an hämmernder Musik, Tanz, Geschrei und Szenenwechsel und sorgen für Auflockerung, für eine echte Verbindung mit dem Publikum – wenn auch mit Humor und nicht durch Traurigkeit. In diesen Momenten zeigt sich dann auch das Talent der jungen Darsteller: ihre Unbeschwertheit komplett auf die Zuschauer zu übertragen. - Basler Zeitung

Ein junges Ensemble (…) strömt so viel Kraft aus, legt sich mit so viel Authentizität ins Zeug, dass man letztlich (…) ins Geschehen reingezogen wird. - Tages Woche

Die Stimmung ist ziemlich ausgelassen. Ein nervöses Hi-Hat und fette Bässe unterstützen die Gäste, wenn sie sich Gefühlen nähern, die sonst kaum öffentlich gezeigt werden. Der SADSPACE wurde eröffnet, um das Leben zu feiern. Die guten und die schlechten Seiten. Aber was macht uns überhaupt traurig? Und wie zeigen wir Traurigkeit? Und vor allem: wem? Viele verschweigen Gefühle wie Unsicherheit und Angst – manchmal sogar vor sich selber. Lasst uns die Traurigkeit nicht für die einsamen Momente aufsparen. Im SADSPACE sind alle Gefühle willkommen. Denn sie verbinden uns miteinander.

Regie: Sebastian Nübling

Text: Lucien Haug

Kostüme: Ursula Leuenberger

Sound: Lukas Stäuble

Visuals: Robin Nidecker

Dramaturgie: Uwe Heinrich

Technik: Claudio Bagno, Heini Weber

Assistenz: Katharina Wiss

SchauspielerInnen: Max Kaufmann, Bela Haltinner, Flynn Jost, León Cremonini, Lou Haltinner, Martha Benedict, Nayo Sauter, Sascha Bitterli