HermelinSimmental.jpeg

Lucien Haug schreibt tausend Romane gleichzeitig. Nur: wo sind sie? Warum kann man sie nicht lesen? Und ist es nicht immer derselbe Text? Im Jahre 2015 beispielsweise erschien sein unvollendeter Erstling Das künstliche Rheinknie nicht, was sehr enttäuschte. Anonym schrieb: «Der einzige Makel dieses Buches ist, dass es nie angefangen hat.»

Lucien Haug hat am Schweizerischen Literaturinstitut studiert, schrieb schon vorher und schreibt seither wieder, viel und mittelgut. Am liebsten nicht alleine, denn gute Ideen sind seltene, scheue Tiere.

Er ist Innenverteidiger der Schriftsteller*innen-Nati.
Des Weiteren arbeitet er als Theaterpädagoge, Dramaturg und leitet Schreibwerkstätten.